#inktober: Kunstwerke aus Art-Challenge in der Jungen Bibliothek ausgestellt

#inktober: Kunstwerke aus Art-Challenge in der Jungen Bibliothek ausgestellt

Künstlerische Zeichnungen von Szenen aus Animationsfilmen, Helden aus Games und Charakteren aus Comics sind noch bis zum 30. September in der Abteilung „Junge Bibliothek“ in der Stadtbibliothek Zentrum zu bestaunen. Im Rahmen der Art-Challenge „Inktober“ sind die Werke der anonymen Künstlerin im Herbst 2017 entstanden.

Der Inktober (zusammengesetzt aus „Ink“ und „Oktober“) ist wahrscheinlich die bekannteste Art-Challenge der Welt. Er wurde 2009 vom US-Illustrator Jake Parker ins Leben gerufen. Mitmachen kann jeder, denn es ist vollkommen irrelevant, wie gut oder schlecht und in welchem Stil man zeichnet. Einziges Ziel der Challenge ist es, die Zeichnerin oder den Zeichner dazu zu bringen, sich jeden Tag Zeit für das Hobby zu nehmen und ihr oder ihm zu helfen, eine positive Einstellung zum eigenen Schaffen zu entwickeln. Die Teilnehmer zeichnen täglich ein Werk mit Tusche, Tinte oder Finelinern und posten dies unter dem Hastag #inktober oder #inktober2018 auf Instagram, Facebook, Twitter und Co.

„Da ich in den letzten Jahren nur sehr sporadisch gezeichnet habe, was das Ziel vor allem, den Monat komplett durchzuhalten und konstant jeden Tag zu zeichnen“, beschreibt die Künstlerin ihr Schaffen auf der Infotafel neben den Kunstwerken.

Auch im kommenden Oktober möchte die Zeichnerin wieder bei der Challenge mitmachen und lädt Interessenten ein, sie bei ihrem Vorhaben auf Instagram zu begleiten.

 

Kommentar schreiben